Besuch bei den Kindern mit Beeinträchtigung
in dem Wohnheim in Aschau


Seit vielen Jahren bietet unser Verein den Kindern mit Beeinträchtigung aus dem Wohnheim in Aschau die Möglichkeit, sich einmal im Jahr auf unseren Segelbooten den Wind um die Nase wehen zu lassen. 

Nun kam eine Gegeneinladung zu Kaffee und Kuchen, die herzlich gerne angenommen wurde. Am 25. Januar waren wir um 15 Uhr im Wohnheim in Aschau eingeladen, zusammen mit den Kindern den Nachmittag zu genießen und ihren täglichen Lebensraum kennenzulernen. 

13 Vereinsmitglieder hatten sich eingefunden, von der Heimleiterin Frau Rehberg herzlich begrüßt und ins Haus geführt. Dort kamen die Kinder  mit ihren Betreuern dazu, soweit sie Lust hatten bzw. solange ihre Kraft reichte.

Frau Rehberg gab uns interessante Informationen zu dem Wohnheim mit den beeinträchtigten Kindern. Das Wohnheim läuft mittlerweile selbständig, u.a. aus versicherungstechnischen Gründen, getrennt von der orthopädischen Kinderklinik Aschau. Es leben dort ca. 20 Kinder, die soweit möglich, an den Wochenenden auch zu ihren Familien nach Hause geholt werden. Aufnahmevoraussetzung in das Wohnheim ist eine Körperbehinderung, die oft auch mit weiteren Beeinträchtigungen einher geht.




Im Verlauf des Nachmittags überreichte unser Vorstand dann den Scheck im Wert von 600€, das Ergebnis unserer Spenden, getätigt  auf unserer 40-Jahr-Feier. Er wurde mit Überraschung und großer Freude entgegen genommen.

Es war ein sehr netter, gelungener Besuch und gab uns einen schönen und interessanten Einblick in den Alltag unserer jungen Besucher.

Cornelia Raabe